2. Abonnementkonzert 16/17

aufbruch”

Samstag, 25. März 2017, 19.30 Uhr
Martinskirche Basel

Programm:
Edward Elgar: Cellokonzert op. 85 e-moll, Solistin: Cécile Grüebler
Max Bruch: Sinfonie Nr. 3 op. 51 e-dur

Leitung: Iwan Wassilevski

aob_plakat_maerz2017

foto-gru-ebler-srp_ct_highres_041_srp_9010

Cécile Grüebler gehört zu einer Generation von jungen Schweizer SolistInnen, die sich durch einen unangestrengten Umgang mit Genres und Stilen auszeichnen und Intensität und Hingabe in jede musikalische Silbe hineintragen, vom klassischen Solokonzert zur experimentellen Kammermusik bis zum poppigen Soundtrack-Arrangement.

Die Schweizer Cellistin studierte an der Zürcher Hochschule der Künste bei Susanne Basler und Thomas Grossenbacher und schloss 2010 den Master of Performance mit Auszeichnung und ausschliesslich Bestnoten ab. Anschliessend führte sie ihre Studien bei Conradin Brotbek in Bern und Stuttgart fort, sowie bei Truls Mørk an der Norwegian Academy of Music in Oslo. Weitere wichtige Impulse erhielt sie von namhaften Cellisten wie David Geringas, Frans Helmerson, Ivan Monighetti, Wolfgang Boettcher, Wen-Sinn Yang, Claude Starck und an der New York Jazz Academy.

Durch zahlreiche Auftritte als Solistin mit Orchester (Jiangsu Symphony Orchestra, Philharmonisches Orchester Hradec-Kralove, Philharmonisches Orchester Budweis, Münchner Camerata, Akademisches Orchester Zürich, Symphonisches Blasorchester Schweizer Armee u.v.m.) und als gefragte Kammermusikpartnerin verfügt sie über eine äusserst umfangreiche Konzerterfahrung im In- und Ausland. Diverse Kammermusik-Tourneen führten Cécile Grüebler durch Europa, Südamerika, China und auf das bekannte Luxuskreuzfahrtschiff „MS Europa“.

Mit der Münchner Cellistin Raphaela Gromes gründete sie 2013 das Cello-Duo „Element CR“, welches 2014 mit dem Förderpreis der Theodor-Rogler-Stiftung Bad Reichenhall ausgezeichnet wurde. Das ihnen gewidmete Werk „Chroma“ für zwei Solocelli und sinfonisches Blasorchester von Mario Bürki wurde im Juli 2014 erfolgreich zur Uraufführung gebracht und seither mehrfach erfolgreich in Europa aufgeführt.

Cécile Grüebler ist ausserdem Mitglied der Musical-Company „Quickchange“ und als Solocellistin für diverse nationale und internationale Studioproduktionen, unter anderem für London und Los Angeles, tätig.

Artikel kommentieren

You must be logged in to post a comment.