Musikalische Leitung: Iwan Wassilevski

Iwan (34)

Mit acht Jahren begann der gebürtige Bulgare Klavier zu spielen, mit 13 kam die Klarinette dazu. Bereits mit 14 Jahren entschied er sich, Musiker zu werden und begann sogleich seine professionelle Ausbildung an der Berufsschule für Musik in Stara Zagora. Es folgten weitere Studien an den Hochschulen in Sofia, Bern und Zürich mit Abschluss in den Fächern Klarinette (Solistendiplom bei Kurt Weber) und Dirigieren (Studium und Aufbaustudium bei Prof. Johannes Schlaefli mit Chorleitung bei Prof. Beat Schäfer). Weiterbildungen bei Aurelian Octav Popa, Michael Reid und Hans Rudolf Stalder (Klarinette) sowie Tsung Yeh, Peter Eötvös und Kirk Trevor gaben ihm wichtige künstlerische Impulse.

Während mehreren Jahren war Iwan Wassilevski Soloklarinettist des OPUS-Orchesters Bern sowie Mitglied des Ensemble Poulenc Bern und des Klarinettenquartetts Les Clarissons. Zudem war Iwan Wassilevski Dirigent des Sommerensembles Uni Bern, des Jugendsinfonieorchesters Arabesque, des Ensembles Ton 3 und der Fricktaler Operetten Bühne. Weitere Dirigate führten ihn u.a. zur Janacek Philharmonie Ostrava, zum Akademischen Sinfonieorchester Sofia, Kammerorchester Berg Prag, Berner Musikkollegium, Thuner Stadtorchester und zum Bieler Sinfonieorchester.

Seit 2001 ist Iwan Wassilevski Künstlerischer Leiter des Kammerorchesters Neufeld Bern, seit 2003 Musikalischer Leiter der Thunerseespiele (u.a. West Side Story, Les Misérables, Anatevka sowie die Musical-Uraufführungen Dällebach Kari, Gotthelf das Musical und Der Besuch der alten Dame) und seit 2016 musikalischer Leiter des Chœur Symphonique de Bienne. Nebst seiner Konzerttätigkeit unterrichtet Iwan Wassilevski eine Dirigierklasse an der Zürcher Hochschule der Künste.

Im Januar 2016 wählte das Akademische Orchester Basel Iwan Wassilevski zu seinem neuen Dirigenten. Mit dem traditionsreichen, vielseitigen Klangkörper, der auf hohem Niveau musiziert, möchte er zu neuen musikalischen Höhenflügen aufbrechen.